Mein ältester Zauberwürfel: Büvös Kocka

Der älteste Cube in meiner Sammlung trägt die Nummer 3S002, ist also nach meinem ersten eigenen Zauberwürfel von ca. 1981 die Nummer 2 in meiner Kategorie mit Standard 3×3-Cubes. Dabei habe ich ihn erst seit einem Jahr. Aber er stammt aus dem Jahr 1978 oder 1979, also noch aus den 1970er Jahren, als der Cube noch gar nicht international vermarktet wurde.

Wie man sieht, sind die Sticker und die Verpackung in Anbetracht des Alters in erstklassiger Qualität. Die Farben waren schon damals gut unterscheidbar, und man erkennt Mr. Rubik’s Sinn für Ästhetik. So richtig gut dreht er sich nicht, und leider lösen sich beim Drehen die Schrauben. Aber es ist nicht mein Main, sondern ein Sammlerstück, das nur alle paar Monate mal ausgepackt wird.

Die Frage, ob nun das Japanische Farbschema oder das heute übliche Western Color Scheme das erste war, ist damit wohl auch beantwortet.

Die allererste Serie Bűvös Kocka (Magischer Würfel) von 1977 hatte wohl ein anderes Orange. Das habe ich bisher noch nicht gesehen. Meiner ist daher laut Experten von 1978 oder 1979. Es gibt auch spätere Bűvös Kockae, Kocken oder Kockas, oder wie auch immer der Plural heißt. 😉 Die neueren sind aber nicht von Politechnika, sondern von Politoys. Somit ist meiner wohl „zweite Serie“.

Wie dieses Schmuckstück in meine Sammlung gekommen ist, und was es sonst noch darüber zu berichten gibt (sowie ein paar weitere Fotos) findet Ihr in meinem Artikel Bűvös Kocka auf freshcuber.de. Jedenfalls Dankeschön nochmal an Max für dieses Schmuckstück in meiner Sammlung.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s