Meine 3x3x4 Cuboids

In der fĂĽnften Kategorie 🔸meiner Sammlung geht es um Cuboids, also „Zauberquader“. ZauberwĂĽrfel mit ungleichen Kantenlängen sozusagen. Und weil die Buchstaben CU schon fĂĽr die Cubes (2×2 und 4×4 bis 19×19) in der vierten Kategorie weg sind, habe ich hierfĂĽr die Buchstaben OI ausgewählt.

Die Cuboids unterteilt man am besten noch in verschiedene Untergruppen, wie mir ◽Youtuber SuperAntoniovivaldi beigebracht hat. In 🔸Folge 11 des Freshcuber-Podcasts habe ich dies erläutert (mit Fotos in den Shownotes). In meiner Sammlung habe ich die zwar alle unter der Kategorie OI gefasst, aber mit unterschiedlicher erster Ziffer:

  • OI1xx: Domino Cuboids
    Cuboids, die horizontal 90°-Drehungen zulassen (U, D, …), aber vertikal nur 180°-Drehungen (R2, F2, L2, …)
  • OI2xx: Shapeshifting Cuboids
    Cuboids, die beim Vermischen ihre Quaderform verlieren
  • OI3xx: Floppy Cuboids
    Cuboids mit nur einer Ebene
  • OI4xx: Semi Cuboids, Cube-shaped Cuboids
    Cuboids mit flachen Layern, die quasi eine Mischung aus WĂĽrfel und Quader sind.
  • OI5xx: Crazy Cuboids, Special Cuboids
    Sonderformen von Cuboids
  • OI6xx: Brick Cuboids
    „Ziegelsteine“, also Cuboids mit drei unterschiedlichen Kantenlängen (teils gerade, teils ungerade), daher mit eingeschränktem Shapeshifting

Der erste Cuboid, den ich hier vorstellen möchte, ist der oben schon gezeigte 3x3x4 von C4U (Cube4You), quasi ein ZauberwĂĽrfel mit zusätzlicher Etage. Der ist der erste Domino Cuboid in meiner Liste und trägt daher die Nummer OI101. Der Name dieser Untergruppe bezieht sich auf â—˝Rubik’s Domino, dem vermutlich ersten 3x3x2. Auch Domino Cuboids mit mehr als 2 Etagen werden gewöhnlich nach dem gleichen Lösungssystem gelöst. Hier beim 3x3x4 löst man erst die mittleren Ebenen wie beim Domino 3x3x2. Und dann macht man das Gleiche mit den äuĂźeren Ebenen. Man kann die gleichen ZĂĽge verwenden, nur dass man dann im zweiten Durchgang z.B. U statt Uw dreht, etc. Eine ausfĂĽhrliche 🔸Lösung fĂĽr den 3x3x4 Cuboid habe ich im Freshcuber-Blog schon vor Jahren veröffentlicht.

Das Drehverhalten dieses C4U Cuboids ist ganz okay, aber es ist natĂĽrlich kein Speedcube mit Reverse Cornercutting, etc. Was die Sticker-Qualität angeht, zeigt das Foto ja ein eindeutiges „Naja“.

Deshalb habe ich ich noch einen zweiten 3x3x4 in meiner Sammlung, diesmal stickerless. OI102 heißt er in meinem Katalog. Letztes Jahr hat Salih mir den freundlicherweise bei einem 🔸Cubing-Treffen in Köln verkauft; er hatte ihn von einem Trödelmarkt in Köln. Er schockiert eher durch die eine Seite, die pink statt rot ist. Aber er dreht sich mindestens genauso gut. Es wird wohl ◽dieser hier von FanXin sein, der sensationell preiswert ist. Wer das Pink nicht mag und bereit ist, etwa das 6fache auszugeben, der kann auch ◽diesen hier von WitEden bestellen, aber die schwarze Oberseite gefällt mir auch nicht. Aber den gibt es ja auch mit schwarzem Body und (u.A. weißen) Stickern. Womit wir quasi wieder am Anfang wären. 🙂

Ob nun C4U, FanXin, WitEden oder welche Marke auch immer: Der 3x3x4 ist ein schöner und nicht allzu schwieriger Cuboid, der Spaß macht. Auch wenn ich den Parity-Algorithmus immer nach wenigen Wochen wieder vergessen habe.

7 Kommentare zu „Meine 3x3x4 Cuboids“

  1. Der C4U ist wirklich ein tolles Ding, auĂźer dass er leicht poppt, und die Sticker schnell ausfransen. Meiner sieht ähnlich aus, und soll demnächst neue bekommen. Nur ĂĽber die Farben muss ich noch nachdenken – ich leide da an einer krankhaften Entscheidungsschwäche. Bei den Stickerlss stimme ich voll zu, dass es nur welche mit K*ckfarben gibt, die WitEden sind supergruselig. Und bei den schwarzen WitEden gefällt mir die Proportion der Sticker so gar nicht…
    Zur Parity: Was die Algorithmen betrifft, bin ich ja Fan von Minimalismus. Die Parity entsteht eigentlich durch die nicht unterscheidbaren Mittelsteine einer Seite. Die kann man mit Setup-Moves auf gegenüber bringen, und mit dem üblichen Kantentausch auch so lösen.
    Ich habe aber einen 3-Center-Cycle den man bei *quer* gehaltenem 3x3x4 gut drehen kann. Also Notation normal, Quader quer (Z?): ( U² r2 U² F² ) x2. Ich finde die Notation mit Hoch-2 für implizit 2-mal an einer 180° Seite und Normale-2 für 180° an einer 90° Ebene besser. Tauscht (im Querformat) die vorderen beiden und den hinteren rechten Center von oben gesehen im Uhrzeigersinn. Auch hier kann man Setup Moves verwenden. Jaap hat auf seiner Seite ein paar Fehler drin, da verzweifelt man nur dran. Lieber das Prinzip verstehen, und Setup-Movesverwenden, als sich zig cases merken.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ă„ndern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ă„ndern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ă„ndern )

Verbinde mit %s