Autorin: Annika

Das erste Podium ist was Besonderes – hier bei den Hessen Open 2018.

Hallo zusammen,

mein Name ist Annika, Jahrgang 1998. Manche kennen mich vielleicht als HugaCuba (bei Youtube, Instagram…) oder auch einfach von diversen Competitions rund um Rheinland-Pfalz (und ja, eine Comp im eigenen Bundesland ist in Planung, aber wegen Covid erstmal auf Eis gelegt). Wie man anhand der Ergebnisse vermuten kann, ist Skewb mein bestes und zeitgleich Lieblingsevent.

Zum Zauberwürfel kam ich persönlich, als einige Mitschüler meiner damaligen Schulklasse im Jahr 2008/09 damit angefangen haben. Praktischerweise fand ich auch etwa zeitgleich ein altes Exemplar meiner Mutter aus den 80ern, sodass ich damit die heute wohl gänzlich unbekannte ‚Kantenkreuz-Methode‘ gelernt habe. (Es gibt zwar Parallelen zur Spiegel-Lösung, aber die Details unterscheiden sich ein wenig.)

Von den Leuten aus meiner damaligen Klasse war ich zunächst die langsamste, und mir fiel das Lernen ziemlich schwer. Der Unterschied war allerdings, dass ich dranbleiben und immer besser werden wollte, und sogar einen ‚Speedcube‘ gekauft habe (nach heutigen Maßstäben wäre ein Alpha Guojia AIII V2 wahrscheinlich eher ein ‚Slowcube‘, aber egal). Als meine Freunde die Lust verloren hatten, habe ich die Fridrich Methode entdeckt und dann in nahezu jeder freien Minute Algorithmen gelernt. Das Ziel, zumindest die schnellste unter meinen Bekannten zu werden, war auf einmal erreichbar – als das geschafft war, dachte ich, vieles ist möglich, wenn man es nur möchte. Alles was dann folgte ist dann entweder im speedcube.de Forum dokumentiert, oder habe ich mit Videos und Bildern festgehalten.

Nach dieser kleinen historischen Beschreibung vielleicht noch ein paar Gedanken dazu, was mich aktuell so beschäftigt und welche Beiträge man erwarten kann. Bedingt durch mein Studium (heute Physik, vorher kombiniert mit Mathematik) wird es mit Sicherheit die ein oder andere Abhandlung zur Cubologie geben – also mathematische / naturwissenschaftliche Hintergründe zum Zauberwürfel. Natürlich kann ich mir auch gut vorstellen, gesammelte Erkenntnisse zum Speedcubing, und da speziell zum Skewb vorzustellen.

2 Kommentare zu „Autorin: Annika“

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s